OHGLogo web

  • Home
  • Unsere Schule
  • Europaschule
  • Europa – quo vadis? 19. Europaseminar des Otto-Hahn-Gymnasiums Geesthacht

Europa – quo vadis? 19. Europaseminar des Otto-Hahn-Gymnasiums Geesthacht

Das Otto-Hahn-Gymnasium Geesthacht führt ein internationales Europaseminar mit seinen Partnerschulen im Kloster Banz bei Bamberg durch.

2019 02 11 Europaseminar Banz 00

Europa – quo vadis? Diese Frage ist aktueller denn je. Die Zahl der Eurokritiker steigt, Rechtspopulisten fordern mehr Nationalität und weniger Europa. Europa steht am Scheideweg. Ist Europa noch zu retten?

 

2019 02 11 Europaseminar Banz 01a

In der vergangenen Woche machte sich eine interessierte Schülergruppe aus den Oberstufenjahrgängen Q1 und Q2 unserer Schule unter Leitung von Herrn Francke auf den Weg in das im Jahr 1070 gegründete Kloster Banz, das seit dem Jahre 1978 im Besitz unseres Kooperationspartners der Hanns-Seidel-Stiftung ist, um sich dort zum Thema „Europa“ fortzubilden und Antworten zu finden:
Wo steht Europa heute?
Was sind die aktuellen Schwierigkeiten und Herausforderungen Europas?
Wie könnte eine aussichtsreiche Zukunft Europas gestaltet werden?

Begleitet von den OHG-Lehrkräften Frau Dr. Möhring, Herr Dudek sowie Herr Karger traf die deutsche Delegation in dem ehemaligen Benediktinerkloster ein und tauschte sich zu diesen Fragestellungen auch mit Delegationen von unseren Partnerschulen in Frankreich, Polen und den Niederlanden aus.

Die Seminarteilnehmer hörten von angesehenen Referenten Vorträge zu dem thematischen Schwerpunkt „Afrika – Europas Schicksal? Afrika als neuer Schwerpunkt europäischer Politik“. Man diskutierte angeregt im Plenum, während der Kaffeepausen und Mahlzeiten oder auf Spaziergängen in der schönen Umgebung des Klosters.

2019 02 11 Europaseminar Banz 02

Ergänzt wurde das Programm durch ein interaktives Planspiel zur europäischen Asyl- und Flüchtlingspolitik sowie eine geschichtliche Exkursion nach Nürnberg, während der das Dokumentationszentrum Reichsparteitagsgelände sowie das Memorium Nürnberger Prozesse besucht wurde. Hier wurde den Schülerinnen und Schülern vor Augen geführt, wozu übermäßiger Nationalismus führen kann.

2019 02 11 Europaseminar Banz 03

Ein besonderer Dank gilt an dieser Stelle unseren Freunden aus Frankreich, Polen und den Niederlanden, die durch ihr Kommen diesem Seminar ein ganz besonderes europäisches Flair gaben. Es wurde in der Seminarwoche gemeinsam europäische Gemeinschaft und Freundschaft gelebt. Wie schön, dass wir so persönliche und intensive Partnerschaften in Europa pflegen!

2019 02 11 Europaseminar Banz 04

von links nach rechts: Seminarleiter Fritz Schuder, Herr Dudek, Herr Karger, Herr Knol (NL), Frau Busin (F), Frau Dr. Möhring, Frau Sobieray (Pl), Frau Godlewska (Pl), Willeke Sprenger-Smit (NL), Herr Francke

„Das Interesse der Schüler am Thema und ihr Engagement sind ein Beweis, dass solche Initiativen unternommen werden sollten. Dass man neue Leute kennenlernen kann und alte Freundschaften pflegen kann, ist von besonderer Bedeutung. Wir freuen uns sehr, an der Veranstaltung an so einem schönen Ort teilnehmen zu können. Wir gratulieren den Veranstaltern und wünschen weitere so gelungene Begegnungen. Das war eine tolle Woche! Gerne kommen wir wieder!“
Iwona Godlewska und Renata Sobieray, Direktorin und Lehrerin an unserer Partnerschule in Olsztyn, Polen

„Für uns ist das Europaseminar im Kloster Banz einfach ein tolles Konzept! Es war wieder eine super Woche!“
Willeke Sprenger-Smit und Berry Knol, Lehrer an unserer Partnerschule in Hoogezand, Niederlande

„Wir freuen uns darüber, dass wir dank der dynamischen deutsch-französischen Schulpartnerschaft, die unsere beiden Schulen führen, diese enge Beziehung durch dieses Seminar noch weiter verstärken und auch dadurch Europa mit Delegationen aus den Niederlanden und Polen erleben konnten. Meine Schülerinnen und Schüler haben Kontakte mit den anderen Schülern knüpfen können und sie haben vieles über Europa und dessen Beziehungen mit Afrika gelernt. Vielen Dank an das OHG und insbesondere an Herrn Francke für die Einladung und für die tadellose Organisation dieses Seminars in dem beeindruckenden Kloster Banz. Ich freue mich schon sehr auf das nächste Treffen mit unseren europäischen Freunden im Kloster Banz!“
Elodie Busin, Lehrerin an unserer Partnerschule in Plaisir, Frankreich

In der Abschlussbesprechung am Donnerstagabend fasste Agata Koczwara aus der Q1 die Meinung aller Teilnehmer treffend zusammen:
„Es war eine tolle Woche und es ist wirklich ein Privileg hier in Banz zu sein!“

Auf ein Neues im kommenden Jahr – dann feiern wir das 20jährige Jubiläum dieses besonderen Seminars.

2019 02 11 Europaseminar Banz 05

Weitere Impressionen vom Europaseminar:

Drucken

Im Okt. 2015 hat das OHG
sein 75-jähriges Bestehen gefeiert!
Zu den Berichten >>

Verein der Freunde

Vdf-Logo

Schulengel.de

OHG-Schulplaner

Schulplaner 18-19 kl

Bis zum 29.04.2019 hier bestellen!